Wissenschaft

Wissenschaft und Spiritualität im Einklang

Vieles, was in Spiritualität und Esoterik angeboten wird, liegt in einem Bereich, in dem wir daran glauben können oder auch nicht. Ob diese Dinge etwas nützen, ist oft sehr unklar. Es liegt uns am Herzen die Intelligenz-des-Lebens® Heilweisen aus diesem Bereich des bloßen Glaubens herauszuholen. Die von uns behaupteten Wirkungen sind in vielen Fällen nun auch unabhängig vom subjektiven Empfinden der Menschen mit modernen Technologien messbar. Hierzu setzen wir das von Professor Korotkov entwickelte, computergestützte GDV/EPC-Gerät ein, das auf der Kirlianfotografie basiert und in Russland bereits als medizinisches Messgerät zugelassen ist.

Das Funktionsprinzip: Dieses Gerät hat eine hinter einer Glasscheibe sitzende Elektrode, die ein für Menschen harmloses elektrisches Feld erzeugt. Dieses Feld dient als sog. Photonenmultiplyer (Lichtverstärker). Das heisst, es regt den Körper dazu an, verstärkt Photonen auszusenden und somit sichtbares Licht zu erzeugen. Dieses wird als Strahlenkranz um die Fingerkuppen herum sichtbar („Kirlian-Effekt“).  Durch die Analyse des Strahlenkranzes wird es möglich, die energetische Versorgung der Energiemeridiane bzw. Akupunkturmeridiane zu erfassen, da diese an den Fingerkuppen enden.

 

Die in klinischen Tests entwickelte Analysesoftware erlaubt Rückschlüsse  auf:

• Den emotionalen Zustand eines Menschen

• Den körperlichen Zustand eines Menschen

• Den energetischen Zustand bestimmter innerer Organe

• Das Nervensystem und das Herz-Kreislaufsystem

• Die harmonische oder disharmonische Zusammenarbeit beider Gehirnhälften

• Die Regenerationsfähigkeit eines Menschen

• Den allgemeinen Gesundheitszustand eines Menschen im Vergleich zu einem durchschnittlich gesunden Menschen seines Alters

• Den energetischen Zustand der aus dem Ayurveda bekannten Chakren

• Den Grad des Stresses, den ein Mensch im Alltag erlebt

 

Nachfolgend als Beispiel die Messungen eines Geistigen Heilers, der selbst das Objekt des Messverfahrens war, bevor und nachdem er eine Behandlung gegeben hat.  (Aus rechtlichen Gründen können wir an dieser Stelle keine Messungen von Klienten abdrucken, die messbaren Veränderungen im Energiefeld des Klienten sind aber nach den bisherigen Erfahrung ähnlich deutlich.)

Vor der Behandlung Nach der Behandlung

Im Energiebild vor der Behandlung sehen wir deutliche Löcher, die auf die energetische Unterversorgung der in diesen Bereich liegenden Organe schließen lassen.

Im Energiebild nach der Behandlung (nachdem er selbst eine Behandlung gegeben hat) sehen wir, dass die Lücken deutlich wieder aufgefüllt sind, was auf eine normale energetische Versorgung der Organe der betreffenden Bereiche schließen lässt.

Bereichsanalyse: Roter Bereich = Energetische Unterversorgung. Dunkelgrüner Bereich = Gesunde Energieversorgung. Gelber und hellgrüner Bereich = Ungesunder Energieüberschuss. Die rote Linie zeigt den energetischen Zustand einzelner Organe des Geistigen Heilers vor der Behandlung, die grüne Linie den Zustand nach der Behandlung.

Ergebnis: Vor der Behandlung z. T. starke energetische Unterversorgung einzelner Organe. Nach der Behandlung sind die Organe gut versorgt und alle Werte im Normalbereich. Durch diese energetischen Messungen kann man sehen, dass die Heilenergien wirklich durch den Körper des behandelnden Geistigen Heilers fließen und sogar auf ihn selbst ausgleichend wirken.

Mit dem Einsatz der GDV Technik gehören wir zu den wenigen Ausbildern, die in ihrer Ausbildung die Möglichkeit geben, die erzielten Ergebnisse nicht nur subjektiv beschrieben vom Klienten zu hören, sondern auch in objektiven Ergebnissen in Form von Messdaten zu sehen.

Made with      

theta and spirit - Alle Rechte vorbehalten    Impressum       Datenschutz      Rechtliche Hinweise zum Angebot