Wer oder was triggert Dich an?

Du kennst das bestimmt auch. Deine Welt scheint völlig in Ordnung und plötzlich hörst du etwas im Radio und bist innerhalb von Sekunden ärgerlich und wütend. Oder du bist gut gelaunt auf einer Feier und und irgendjemand labert dich ohne Grund dumm von der Seite an. Oder dein Freund / Freundin sagt ein falsches Wort und du könntest ausrasten und in die Luft gehen oder heulen.

Du kennst sie bestimmt auch, die sogenannten "Arschengel"...;-)


Aber- wieso triggert dich das überhaupt an? Wieso ärgern wir uns darüber? Haben vielleicht sogar schlaflose Nächte?


Ich kann dir eines mit ziemlicher Sicherheit sagen, die Situation jetzt, oder die Person mit der du das jetzt verbindest, hat überhaupt gar nichts damit zu tun, dass du dich angegriffen oder wütend fühlst.


Es sind alte, abgespeicherte Erlebnisse, die dich im Heute in solchen Situationen, so negativ fühlen lassen.


Du kannst nun zu dir selbst (am besten mit geschlossenen Augen) sagen:


Ich habe diese Wut erschaffen, aber ich bin nicht diese Wut!

Ich habe diese Wut erschaffen, aber ich bin nicht diese Wut!

Ich habe diese Wut erschaffen, aber ich bin nicht diese Wut!


Dann solltest du in dich hinein spüren, wann du dieses negative "GEFÜHL", welches du mit der Situation verbindest, zum ersten mal in deinem Leben gefühlt hast. (Nur das Gefühl!!! das ist sehr wichtig!)

Wenn du dies richtig praktizierst, wirst du erstaunt sein, wo du in deinem Leben landest. Vielleicht sogar in deiner Kindheit.


Manchmal reicht es aus, dass du dir darüber bewusst wirst, wann und wodurch dies entstanden ist. Besser ist es noch, dieses negative Erlebnis aus deinen Zellen zu transformieren.


Ich wünsche dir viel Erfolg beim Bewusstwerden, Üben und Loslassen alter Begrenzungen und Erlebnisse.

Und du wirst staunen, wie wenig du dich das nächste mal in solchen oben genannten Situationen ärgern - oder angetriggert - fühlen wirst!


in Herzverbundenheit Nicole